Logo

Hubert Henle – Das Tonstudio Handbuch

Musikhören erscheint auf den ersten Blick sehr einfach. Man dreht das Radio auf und schon wird die Erwartung, Lieder zu hören, erfüllt. Die Musik ist einfach schon da und mittlerweile selbstverständlich. In der heutigen Zeit ist eine Tonaufnahme aber auch schnell gemacht und nicht mehr zwingend wie früher mit großem Aufwand verbunden. Dabei ist der Entstehungsprozess amtlicher und professioneller Songaufnahmen weitaus komplexer, als nur ein Mikrofon aufzustellen. Der Autor und Diplom-Tonmeister Hubert Henle hat, um einen besseren Überblick über professionelle Aufnahmetechnik zu verschaffen, im Jahr 1990 ein leicht verständliches Handbuch verfasst: Das Tonstudio Handbuch.

Das Buch ist in 3 Sektionen und 20 Kapiteln gegliedert. Gleich zu Beginn klärt Henle im Vorwort, dass theoretisches Hintergrundwissen immer ein Teil der praktischen Anwendung im Bereich Tontechnik ist. Komplexe Zusammenhänge werden aber meist umgangen, um ein gutes und klares Verständnis zu erreichen. Dieses Prinzip zieht sich durch das gesamte Buch und hilft dem Leser schnell sich einen Überblick zu verschaffen. Sektion A beinhaltet neben den Basics analoger und digitaler Audiotechnik vorallem physikalisches Grundwissen, wie z.B. Schwingungen, Schallausbreitung und Wahrnehmung von Schall. Es stehen viele Schaubilder und Beispielzeichnungen im Bezug zum Text und erleichtern hierbei das Verständnis enorm, was in vielen Fachbüchern oft vermisst wird. Weiter in Sektion B geht Henle, mit dem wichtigen Thema Mikrofone, sowie Mischpulte eher in die Praxis und setzt hier den Schwerpunkt des Buches. Mit viel Bildmaterial, gelingt es ihm dem Leser anschaulich und praxisbezogen durch Themengebiete, wie Wandlerprinzipien oder Eigenschaften und Auswahl der Mikrofone zu führen. Alle wichtigen Kenntnisse zu Effekten, digitaler Schallspeicherung bishin zu Lautsprecherarten und Studioräume werden aufgeführt. Abschließend widmet sich Sektion C Elektroakustischer Übertragung.

Zusammenfassend sind alle wichtigen Themenbereiche zur Aufnahmetechnik erhalten und werden verständlich und kompakt zusammengefasst. Schnelles Nachschlagen oder um sich einen Überblick zu verschaffen, ist mit Hubert Henle’s Tonstudio Handbuch definitiv gut möglich. Wer allerdings tiefer in die Materie eintauchen will und Zusammenhänge oder Herleitungen sucht, sollte besser zu richtigen Fachbüchern greifen. Durch die ständigen Weiterentwicklungen der Technik wurde das Tonstudio Handbuch regelmäßig aktualisiert und mit zusätzlichen Inhalten ergänzt. Somit sind alle Inhalte stets aktuell und man erhält einen treuen Begleiter.

Bookmark/FavoritesEmailShare

Leave a Reply